Zum Inhalt springen

Nowind Drachen Anleitung

Profi-Drachen Anleitung 1: Der NOWIND-Drachen

 

Der NOWIND-Drachen ist hervorragend für Profis, die aber dennoch nicht viel Geld ausgeben wollen. Grob liegen die Materialkosten bei 20 Euro, abhängig davon, wo Sie jene einkaufen. Ansonsten handelt es sich um einen hervorragenden Profi-Drachen für alle, die nicht nur durch die Luft sausen wollen. Wichtig ist jetzt, dass Sie korrekt vorgehen und genau unserer Nowind Drachen Anleitung folgen. Ansonsten kann es später beim Fliegen zu gewissen Problemen kommen.

 

Nowind-Drachen Anleitung

Ein Nowind-Drachen ist hervorragend für Profis, die aber dennoch nicht viel Geld ausgeben wollen

 

Das brauchen Sie für den NOWIND-Drachen:

 

– 50 Zentimeter Polyestertuch (Entweder Carrington 42 oder Icarex P 31)
– 4x 1.000 Millimeter lange CFK-Stäbe mit einem Durchmesser von 2 Millimeter
– 12 bis 14 Endkappen für 2 Millimeter-Stäbe
– 1 Endkappe für 3 Millimeter dicke Stäbe
– 3 Meter sehr dünne Waageschnur
– 2 Nocken für zwei Millimeter
– 20 Zentimeter Standardwaageschnur
– Dacron-Reste, welche zur Verstärkung dienen
– Repairtape

 

Nowind-Drache anleitung Schnittmuster

Schnittmuster für den Nowind-Drachen

 

Los geht’s

 

Schritt 1: Der erste Schritt ist, dass Sie zwei rechtwinklige Dreiecke auf Ihr Tuch einzeichnen. Jene sollten die Seitenlängen von jeweils 47, 67 und 81,8 Zentimetern bieten. Nutzen Sie zum Einzeichnen einfach einen weichen Bleistift. Schneiden Sie die Dreiecke anschließend mit einer Schere genau aus.

Schritt 2: Anhand des Schnittmusters sehen Sie, wie Sie die Drachenhälften im Anschluss zuschneiden müssen. Gehen Sie genau nach der Anleitung vor, denn ansonsten passen die beiden Hälften später nicht zueinander. Wichtig: Auf der Anleitung sehen Sie die Öffnung für die späteren Verbinder, sowohl an der Leitkante als auch am Mittelstab. Jene schneiden Sie noch nicht aus. Danach vernähen Sie die beiden Hälften in der Mitte. Wir empfehlen eine geschlossene Kappnaht, denn jene ist besonders reißfest. Keine Panik: Im Schnittmuster ist bereits der Nahtzugang miteinberechnet. Insofern müssen Sie nicht selbst nachrechnen, wie viel mehr Tuch Sie ausschneiden müssen. Nicht vergessen: Auch die Schleppkante wird mit einer doppelten Naht gesäumt. Schwieriger wird das Nähen um die Rundung herum. Nun empfehlen wir, dass Sie das Tuch an der stark abgerundeten Seite zwei bis dreimal etwa um 5 Millimeter einschneiden. Dadurch können Sie leichter nähen.

 

Nowind Drachen Anleitung Übersicht

Plan für den Nowind-Drachen

 

Schritt 3: Die Stabtasche sollten Sie nicht sofort umnähen, sondern zunächst nehmen Sie das Repairtape zur Hand. Schneiden Sie vier Stücke in den Abmessungen 5 x 3 Zentimeter zurecht. Kleben Sie jene, mit der 5-Zentimeter-Kante voran, entlang des Zuschnitts. Haben Sie alles richtig gemacht, dann sitzt die Mitte nun etwa auf der Höhe des Verbinders. Erst jetzt können Sie die Öffnungen für die Verbinder ausschneiden, welche Sie vorher weggelassen haben. Im Idealfall sind jene etwa 3 x 1 Zentimeter groß und bieten abgerundete Ecken. Endlich können Sie mit der Stabtasche beginnen, denn jene schlagen Sie für etwa 1,5 Zentimeter um. Fixieren Sie sie anschließend mit einer simplen Naht.

 

Nowind Drachen Anleitung Abbildung 2 Flügelspitze

Details der Flügelspitze

 

Schritt 4: Ähnlich wie bei Schritt 3 gehen Sie auch beim Mittelkreuz vor. Allerdings verändern sich die Abmessungen ein wenig. Sie verwenden nun zwei Stücke rundes Repairtape mit etwa drei Zentimeter Durchmesser. Zeichnen Sie nun mit einem Stift auf einer der Stücke eine Öffnung auf, welche einen Zentimeter Durchmesser fasst. Jetzt können Sie die beiden Tapestücke auf das Tuch kleben. Fixieren Sie dabei einen oben und den anderen unten. Legen Sie einen Zollstock an, denn das Zentrum des Kreises sollte genau 11,5 Zentimeter von der Drachenspitze entfernt sein. Abschließend können Sie die Öffnung ausschneiden, die Sie vorher eingezeichnet haben.

 

Nowind Drachen Anleitung Abbildung 3 Details untere Spitze

Details untere Spitze

 

Schritt 5: Wenden Sie sich jetzt der Spitze zu. Dafür benötigen Sie ein etwa 15 Zentimeter langes Stück Dacron, welches Sie in der Längsrichtung falten. Legen Sie es jetzt über die Drachenspitze. Stehen noch einige Reste über, was nicht verwunderlich ist, schneiden Sie diese vorsichtig mit einer Schere weg. Die Seitenkanten müssen Sie hingegen verschweißen. Wir empfehlen dafür einen Lötkolben oder Heißschneider. Achten Sie darauf, dass eine Öffnung für den Mittelstab bleibt. Sie sollte etwa zwei Zentimeter groß sein. Haben Sie die Spitze verschweißt, können Sie genauso beim unteren Ende vorgehen. Insofern müssen Sie wieder ein passendes Dacron-Stück ausschneiden, es aufsetzen und danach verschweißen. Das Ziel ist, dass Sie den Mittelstab zwischen den beiden Stücken festklemmen können.

 

Nowind Drachen Anleitung Abbildung 4 Die Spitze

Details der Spitze des Nowind-Drachen

 

Schritt 6: Nun sind die Flügelspitzen an der Reihe. Sie benötigen wieder das Repairtape, welches Sie über die Spitzen kleben. Danach nehmen Sie die dicke Drachenschnur zur Hand und machen eine etwa vier Zentimeter lange Schlaufe. Jene nähen Sie mit einer Zickzacknaht auf. Die Schlaufe sollte am Ende etwa 2,5 Zentimeter über die Spitze hinausragen. Achtung: Passen Sie bei diesem Vorgang auf, dass Sie die Stabtasche nicht aus Versehen zunähen. Immerhin soll hier später noch der Stab eingeführt werden.

Schritt 7: Nachdem Sie den Drachen präpariert haben, schneiden Sie die Stäbe zu. Schauen Sie sich das Schnittmuster an, denn hier lesen Sie ab, wie lang Leitkante, Mittelstab sowie Stand-offs sein sollen. Besser ist aber, wenn Sie die Stäbe ein wenig länger lassen, denn so haben Sie noch Raum zum Spielen. Haben Sie die Stäbe zugeschnitten, bereiten Sie die 2mm-Endkappen vor. Dafür machen Sie ein Loch mit einer Lochzange in die Kappe. Alternativ können Sie auch eine heiße Nadel verwenden. Für die späteren Verbinder werden die anderen Endkappen zu etwa 2 bis 3 Millimeter breiten Ringen geschnitten. Schieben Sie jene nun vor beziehungsweise hinter die Endkappe auf den Stab. Wichtig: Jetzt sollten Sie die Verbinder noch nicht befestigen. Das tun Sie erst mit Sekundenkleber, wenn sie perfekt sitzen. Ebenfalls kommt eine Endkappe auf das vordere Ende der Leitkantenstäbe. Schließen Sie diese mit einer Nocke ab.

Schritt 8: Jetzt ist es soweit, dass Sie die Länge des Stabs inklusive der Nocke anpassen. Wichtig ist, dass Sie eine deutliche Biegung sehen. Sie darf nicht zu stark oder leicht sein. Den Mittelstab passen Sie hingegen so an, dass er zwischen die beiden Laschen passt. Damit Sie den Mittelstab sowie die unteren Querspreizen verbinden können, nutzen Sie einen der 3mm-Endkappen. Schneiden Sie in jene zwei Lochpaare im 90-Grad-Winkel versetzt. Sie sollten einen Durchmesser von 2 Millimetern bieten. Dadurch können Sie dann den Mittelstab sowie die Spreizen schieben. Nun müssen Sie noch den Verbinder auf dem Mittelstab mit zwei Ringen sowie 2mm-Endkappen fixieren.

 

Nowind Drachen Anleitung Abbildung 5 die Stand-Offs

Details der Stand-Off`s

 

Schritt 9: Die Stand-offs sind an der Reihe. Anhand des Schnittmusters sehen Sie, wo Sie die Seiten mit einer Verstärkung aus Repairtape bekleben müssen. Achten Sie darauf, dass die Verstärkung dicht an der Schleppkante anliegt. Zugleich sollte ein kleines Loch vorliegen, wodurch Sie den Stab schieben können. Fixieren Sie den Stab dadurch, dass Sie die Spitze einer Endkappe abschneiden. Die Spitze kleben Sie jetzt oben auf den Stab. Die restliche Kappe wird als Ring von unten auf den Stab geschoben und danach festgeklebt. Nun sollte der Stand-off dauerhaft mit dem Tuch verbunden sein. Beim Stand-off der Querspreize gehen Sie ebenfalls so vor. Jedoch ist ein Ring zur Fixierung nicht nötig. Wichtig: Schneiden Sie die Stand-offs noch nicht auf die endgültige Länge zu!

Schritt 10: Ihr NOWIND-Drachen ist beinah fertig. Sie benötigen nur noch die sogenannte Bow Line, also die Schnur zwischen den beiden Flügelspitzen. Ziehen Sie die Schnur mithilfe einer Nadel durch die untere Lasche der Befestigung des Mittelstabs. Wichtig ist, dass Sie die richtige Menge Schnur benutzen. Es muss eine leichte Spannung zwischen den Flügelspitzen bestehen. So verhindert die Schnur, dass das Gestänge beim Trickflug herausrutscht. Erst jetzt können Sie die Länge der Stand-offs anpassen. Richten Sie die Verbinder genau aus und kleben Sie jene gemeinsam mit den Fixierringen fest. Fertig ist Ihr professioneller NOWIND-Drachen!

 

Weitere aussergewöhnliche Ideen für ihren Drachen finden Sie in unserer Patentschriftsammlung !*